Filmklub St. Pölten ZVR: 659600647
von 8 - 12 Jahre

Teilnahmebedingungen

Der Erziehungsberechtigte erklärt sich einverstanden, dass der Teilnahmeberechtigte an den definierten Tagen am Workshop teilhaben kann und sorgt für den Transport des Teilnehmers zu den angegebenen Zeiten zum Filmklub St. Pölten, Kranzbichler-Str. 18, 3100 St. Pölten sowie zur pünktlichen Abholung am Ende des Workshop-Tages. Das Nicht- Einhalten der Zeiten ohne vorherige Absprache kann zum Auschluss des Teilnehmers am restlichen Workshop führen. Zur Teilnahme an den Workshop wird ein Unkostenbeitrag von 20 Euro eingehoben, der am ersten Workshop-Tag bar zu begleichen ist. Dieser Beitrag dient hauptsächlich zur Begleichung von Arbeits-Material. Der Erziehungsberechtigte nimmt zur Kenntnis, dass der Teilnahmeberechtigte bei ungebührlichem Verhalten, Stören des Workshops bzw. Interesselosigkeit, ohne Rückerstattung des Unkosten-Beitrages an den weiteren Workshop-Tagen ausgeschlossen wird. Der Teilnehmer hat die zur Verfügung gestellten technischen Geräte mit Sorgfalt und Vorsichtigkeit zu behandeln, um einen Defekt an einem technischen Gerät zu vermeiden. Es wird versucht, Sponsoren für die Verpflegung für die Workshop-Tage aufzutreiben. Sollte dies nicht gelingen, so stellt der Erziehungsberechtigte für den Teilnehmer eine angemessene Verpflegung zur Verfügung. Der Erziehungsberechtigte wird rechtzeitig darüber informiert, ob eine Verpflegung notwendig ist. Der Erziehungsberechtigte erklärt sich einverstanden, dass Namen des Erziehungsberechtigten, des Workshop- Teilnehmers, Adresse und Telefonnummer beim Veranstalter gespeichert werden. Diese Daten dienen nur zur persönlichen Kontaktaufnahme während oder nach dem Workshop und werden an keine Dritte weitergegeben. Der Erziehungsberechtigte nimmt im Falle eines Unfalles des Teilnehmers mit Verletzungen zur Kenntnis, dass sich der Veranstalter schadlos hält, es sei denn, es kann grobe Fahrlässigkeit des Veranstalters nachgewiesen werden. Es werden keine Szenen gedreht, die in irgend einer Weise gegen die persönliche Sicherheit, Rassismus oder Unsittlichkeit verstossen. Mit der zu leistenden Unterschrift zu Beginn des Workshop erklärt sich der Erziehungsberechtigte mit der Anerkennung der oben angeführten Punkte einverstanden.
von 8 - 12 Jahre

Teilnahmebedingungen

Der Erziehungsberechtigte erklärt sich einverstanden, dass der Teilnahmeberechtigte an den definierten Tagen am Workshop teilhaben kann und sorgt für den Transport des Teilnehmers zu den angegebenen Zeiten zum Filmklub St. Pölten, Kranzbichler-Str. 18, 3100 St. Pölten sowie zur pünktlichen Abholung am Ende des Workshop-Tages. Das Nicht-Einhalten der Zeiten ohne vorherige Absprache kann zum Auschluss des Teilnehmers am restlichen Workshop führen. Zur Teilnahme an den Workshop wird ein Unkostenbeitrag von 20 Euro eingehoben, der am ersten Workshop-Tag bar zu begleichen ist. Dieser Beitrag dient hauptsächlich zur Begleichung von Arbeits-Material. Der Erziehungsberechtigte nimmt zur Kenntnis, dass der Teilnahmeberechtigte bei ungebührlichem Verhalten, Stören des Workshops bzw. Interesselosigkeit, ohne Rückerstattung des Unkosten-Beitrages an den weiteren Workshop-Tagen ausgeschlossen wird. Der Teilnehmer hat die zur Verfügung gestellten technischen Geräte mit Sorgfalt und Vorsichtigkeit zu behandeln, um einen Defekt an einem technischen Gerät zu vermeiden. Es wird versucht, Sponsoren für die Verpflegung für die Workshop- Tage aufzutreiben. Sollte dies nicht gelingen, so stellt der Erziehungsberechtigte für den Teilnehmer eine angemessene Verpflegung zur Verfügung. Der Erziehungsberechtigte wird rechtzeitig darüber informiert, ob eine Verpflegung notwendig ist. Der Erziehungsberechtigte erklärt sich einverstanden, dass Namen des Erziehungsberechtigten, des Workshop-Teilnehmers, Adresse und Telefonnummer beim Veranstalter gespeichert werden. Diese Daten dienen nur zur persönlichen Kontaktaufnahme während oder nach dem Workshop und werden an keine Dritte weitergegeben. Der Erziehungsberechtigte nimmt im Falle eines Unfalles des Teilnehmers mit Verletzungen zur Kenntnis, dass sich der Veranstalter schadlos hält, es sei denn, es kann grobe Fahrlässigkeit des Veranstalters nachgewiesen werden. Es werden keine Szenen gedreht, die in irgend einer Weise gegen die persönliche Sicherheit, Rassismus oder Unsittlichkeit verstossen. Mit der zu leistenden Unterschrift zu Beginn des Workshop erklärt sich der Erziehungsberechtigte mit der Anerkennung der oben angeführten Punkte einverstanden.